Corona-Hinweise!

Barttransplantation

Eine Haartransplantation ist nicht nur auf dem Kopf möglich …

Kahle Stellen auf dem Kopf sorgen bei vielen Männern ab einem gewissen Alter für Sorgenfalten (auch das noch). Einige Männer beklagen jedoch auch, dass ihr Bart nicht richtig wächst. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der der Bart wieder sehr in Mode ist! Aber keine Sorge, denn mit Hilfe einer Barthaartransplantation lassen sich die Lücken im Bart schließen.

Der Bart ist ein zentrales Merkmal von Männlichkeit und sorgt für ein markantes und einzigartiges Aussehen. Da ist es verständlich, dass es störend ist, wenn der Bartwuchs nicht so üppig ist wie er sein sollte. Die Ursachen für die Probleme sind überwiegend genetischer oder hormoneller Natur. Auch Narben und andere Unfallfolgen können zu löchrigen Stellen führen.

Wie funktioniert die Barttransplantation?

Wenn der Bartwuchs nicht für einen Vollbart oder Drei-Tage-Bart ausreicht, können Sie problemlos eine Barthaartransplantation durchführen lassen. Im Prinzip ist der Ablauf ähnlich wie bei einer „normalen“ Haartransplantation. Nachdem geklärt wurde, wie sich der Patient den Bart wünscht, werden alle Details besprochen. Wichtig ist natürlich, dass die Bartlinie zur Gesichtsform passt.

Auch bei einer Barttransplantation werden Haare vom Hinterkopf entnommen, da diese den Barthaaren am ähnlichsten sind. Die Implantate werden anschließend unter größter Sorgfalt im Gesicht eingepflanzt. Anders als bei Kopfhaaren werden hier jedoch einzelne Haare bzw. Haarwurzeln implantiert. Das macht den Prozess etwas aufwendiger. Dementsprechend dauert eine Barthaartransplantation mehrere Stunden.

Nach ca. vier Wochen fallen die neuen Barthaare zunächst aus, bevor sie anschließend damit beginnen, kräftig zu wachsen. Nach spätestens sechs Monaten können Sie sich über einen dichten Bart freuen, der Ihre Männlichkeit optisch unterstreicht!

Möchten Sie mehr über eine Barthaartransplantation erfahren?

Die Spezialisten der Haarklinik in Istanbul haben schon etliche Barttransplantationen durchgeführt und verfügen daher über die nötige Erfahrung für diesen Eingriff, bei dem viel Fingerspitzengefühl gefragt ist. Selbstverständlich erfüllen alle Akteure, die an Ihrer Barthaartransplantation beteiligt sind, die höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards – und das nicht erst seit dem Ausbruch der Coronakrise.

Schicken Sie uns gerne ein paar Fotos Ihrer „Bartlücken“. Unsere Experten können dann eine grobe Analyse durchführen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

INFORMATIONEN ANFORDERN
Kostenlos und unverbindlich!
Klicken Sie hier oder ziehen Sie die Bilder direkt auf die Fläche. You can upload up to 5 files.
Scroll to Top