Logo-HTT

Postoperative Anweisungen nach einer FUE-Haartransplantation

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, ist die bestmögliche Pflege des Empfängerbereichs von entscheidender Bedeutung.

In den ersten 4-5 Tagen nach der OP sind die Transplantate noch nicht angewachsen und könnten so bei unsachgemäßer Behandlung wieder ausfallen. Deshalb ist es besonders in den ersten 10 Tagen wichtig, einen Kontakt mit den Transplantaten zu vermeiden, außer bei der vorsichtigen Wundpflege/Kopfwäsche.

Die Spenderfläche verheilt demgegenüber in wenigen Tagen und ist relativ unempfindlich.

Postoperative Medikation

Schmerzmittel Voltaren
Antibiotikum Klamoks
gegen Schwellungen  Prednol

Nach der OP
Nach dem Abendessen:
1 Voltaren, 1 Klamoks, 2 Prednol

1. Und 2. Tag nach der OP
Nach dem Frühstück:
1 Voltaren, 1 Klamoks, 2 Prednol
Nach dem Abendessen:
1 Voltaren, 1 Klamoks

3.-5. Tag nach der OP
Nach dem Frühstück:
1 Voltaren, 1 Klamoks
Nach dem Abendessen:
1 Voltaren, 1 Klamoks

Ab dem 6. Tag nach der OP:
Sind keine Medikamente mehr erforderlich.

Bitte beachten Sie die Hinweise unter Wundpflege und Haarwäsche.

Anstrengende Körperbewegungen vermeiden

Nach einer FUE Behandlung muss eine Druckerhöhung im Bereich des Kopfes vermieden werden.

Deshalb bitte nicht bücken, den Kopf nicht nach unten halten, nicht schreien oder extrem
husten.

Bitte achten Sie darauf, sich nicht den Kopf zu stoßen. Dies passiert schnell, wenn Sie in ein Auto ein- oder aussteigen.

Vermeiden Sie schnelle Bewegungen des Kopfes.

Dies alles kann in den ersten Tagen nach einer FUE zu Blutungen führen und die Heilung verzögern.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich an- oder ausziehen. Wir empfehlen Ihnen Kleidung zu tragen, die durch einen Reißverschluss oder Knöpfe geschlossen wird und nicht über den Kopf gezogen werden muss. Dies gilt besonders für die ersten 7 Tage nach einer FUE Behandlung.

Schlafposition

In der ersten Woche nach einer FUE sollten Sie bevorzugt auf dem Rücken schlafen und nach Möglichkeit in einer etwa 30 Grad erhöhten Position. Benutzen Sie ein Nackenkissen oder eine Nackenrolle und gewährleisten Sie so, dass die behandelten Bereiche so wenig wie möglich in Berührung mit anderen Materialien kommen.

Blutungen nach der Behandlung

Es ist möglich, dass in der ersten Nacht nach einer FUE-Behandlung ein wenig Blut aus dem Transplantations- oder Spenderbereich tritt. Sie erhalten von uns eine besonders Auflage, die Sie auf Ihr Kissen bzw. Ihre Nackenrolle legen können und so eine Verschmutzung der Bettwäsche vermeiden.


[fac_icon icon=“file-pdf-o“ font_size=“35″] Hier postoperative Anweisungen als PDF downloaden


1/3 Weiter >